Bericht Aktion „Gute Fee“

Gemeinsam für ein kinderfreundliches Thalheim

 

 Vom Verein Thalheimer Teelicht e.V. ist, mit finanzieller Unterstützung durch den lokalen Aktionsplan(LAP), die Aktion Gute Fee in der Stadt Thalheim ins Leben gerufen worden. Dazu war es notwendig, fachlich kompetente Ansprechpartner zu finden, diese für die Aktion zu gewinnen, um bei kleinen oder auch größeren Notsituationen den jungen Menschen spontan Hilfe und Unterstützung leisten zu können. Am Projekt maßgeblich beteiligt ist der Kreisjugendring ERZ, die Polizei Stollberg, das Diakonische Werk Stollberg e.V. und die Stadtverwaltung Thalheim.
Das Projekt beinhaltet hauptsächlich „kleine Gesten für kleine Sorgen“. Gemeint sind hier beispielsweise ein Pflaster bei Verletzungen, ein Telefonat nach Hause, ein Glas Wasser o.ä. Aber auch Gewalt, Angst nach Hause zu gehen, Ausgrenzungen oder Diskriminierungen können mögliche Gründe zur spontanen Hilfeleistung sein.

 

Die Gestaltung der erforderlichen Druckerzeugnisse und deren Bestellung, sowie ein kindergerechter Stadtplan wurden durch Mitarbeiter des Thalheimer Teelichtes realisiert. Über 40 Einzelhändler, Geschäfte und sonstige Einrichtungen als Anlaufpunkte für die Kinder in der Stadt Thalheim wurden gewonnen. Das Projekt soll die Wahrnehmung der Kinder und Teenager in ihrer häufig „anonymen Lebenswelt“ sowie Zivilcourage und soziales Bewusstsein aller Beteiligten fördern. Aufkleber der „Guten Fee“ wurden zu diesem Zweck als Erkennungszeichen an Eingangstüren oder im Schaufenster unserer Anlaufpunkte für jedes Kind gut sichtbar angebracht. Die einzelnen Partner sind für das Thema Kinderschutz und Hilfeleistung in Notsituationen von unseren Mitarbeitern sensibilisiert worden. Mit einer sogenannten „Notrufkartei“ aller wichtigen Ansprech- und Kooperationspartner ausgestattet, ist ihnen bei Bedarf und Gefahrensituationen Handlungsfähigkeit gegeben. Ebenso wurde in allen Einrichtungen der neu erstellte Flyer ausgelegt, so dass sich alle Bewohner der Stadt Thalheim umfangreich informieren können.

 

Um die Aktion "Gute Fee" bekannt zu machen, haben Mitarbeiter des Thalheimer Teelichtes im Rahmen der Elternabende in Grund- und Mittelschule aller Klassen 1-6, die Eltern umfangreich informiert. Den Kindereinrichtungen der Stadt Thalheim, und hier den älteren Gruppen und verantwortlichen Erzieherinnen, wurde ebenfalls beim Besuch der Einrichtung die Aktion anschaulich erläutert. Eine Präsentation am Tag der offenen Tür in der Grundschule sowie die Aufstellung einer Werbetafel in der Mittelschule erfolgten. Berichtet über die Aktion wurde auch im Stadtanzeiger der Stadt Thalheim, dem regionalen Fernsehsender der Stadt und in der Zeitschrift Blitzpunkt. Ebenfalls erfolgten gegenüber dem Sozialausschuss der Stadt Thalheim die entsprechenden Informationen zum Projekt. Bei Aktionen des Thalheimer Teelichtes wird durch das Tragen von T-Shirts mit dem Aufdruck der Aktion „Gute Fee“ für das Projekt geworben.

 

Da das Projekt konstruktiv und langfristig weitergeführt wird sind unsere Partner schon über Kontaktaufnahmen und den Austausch von neuen Erkenntnissen informiert worden. Diese Gespräche sollen mindestens einmal im Jahr erfolgen.

 

 

Andreas Richter

-Projektverantwortlicher-